Atacama virtuell: Deutsch

www.geovirtual2.cl

Atacama-Wüste, Chile

 Hinweise

Museo Virtual, Atacama

W. Griem, 2020

Buses en Atacama, Chile

Foto: Wettrennen der Busse in der Atacama Wüste.

Einige typische Gerichte:

La Parrillada: Ein Grillteller der mit einem Holzkohlen-Grill am Tisch serviert wird. Zumeist verschiedene Fleischtypen (Schwein, Rind, Huhn) einige Kartoffeln aber auch Innereien. Sehr gutes Fleisch und sehr reichhaltig.

Huhn mit Reis: Das "Nationalgericht": Sehr häufig, nicht sehr teuer und sehr populär.

Fisch: Corvina, Lenguado, Dorado, Reineta etc.: Sehr guter Fisch (sollte aber frisch sein) wird in zwei Versionen angeboten, "a la plancha" und "fritado" also frittiert oder einfach in der Pfanne gebraten.

Pastel de Choclo: Ein Mais-Auflauf, recht einfach mit Mais, Huhn und Rosinen. Sehr lecker, häufig in typischen chilenischen Restaurants anzutreffen.

Humitas: Ein Maisgericht, also Mais-Pure inMaisblättern eingewickelt. Auch sehr lecker.

Cazuela: Die Typische Fleischsuppe mit Huhn, Rindfleisch, Maiskolben, Kürbis etc. Sehr typisch, sehr gut bei kalten Tagen.

Empanadas: Gefüllte Teigtaschen. Die traditionelle Empanada ist mit einer Fleischmasse, Ei und Oliven gefüllt. Es gibt aber auch Empanadas mit Käse, Schinken, Meerestieren etc. Sehr gut für eine reichhaltige Zwischenmahlzeit.


Asado

Foto: Beliebt ist wie immer ein "asado" .

Carretera Panamericana bei Copiapo

Foto: Die Atacama Wüste - hier die Einfahrt von Copiapó.

  

Hinweise: Reise, Auto, Essen, Preise

español /deutsch / english

Nützliche Hinweise:

Nach Chile fliegen fast alle bekannten Fluglinien: LaTam (früher:LanChile), Lufthansa, British Airways und viele mehr (Sehr gut: Lan Chile und Air France). Viele landen in Santiago de Chile, bei anderen muss man in Sao Paolo umsteigen. Nach Copiapó kommt man mit dem Flugzeug (LaTam, und andere) oder mit dem Überlandbus. Der Bus braucht etwa 12 Stunden. Es gibt Salon Cama (sehr gut), Semi Cama und "Ejecutivo". Salon Cama und Semi Cama ist sehr bequem, es gibt Getränke und etwas zu essen. Normalerweise wird in der Nacht gefahren, und am nächsten Morgen ist man in Copiapó. Die Tagesfahrt in normalen Bussen ist etwas anstrengender, aber man fährt durch hübsche Landschaften, die langsam ihr grün verlieren. Die gesamte Strecke von Santiago nach Copiapó ist vierspurig (Autobahn) ausgebaut.

Busgesellschaften:
Libac (ohne Fernseher, Salon Cama, Terminal del Norte Stgo.), Pullman, TurBus und viele andere, einige haben "Premio Cama" im Angebot, hier kann man wirklich wie im Bett schlafen. Sind meistens 6 dieser Betten im unterem Stockwerk, ist aber dementsprechend teuer (etwa 50.000 pesos).


Mit dem Flugzeug ist man bequem in 1 1/2 Stunden in Copiapó und hat einen sehr interessanten Flug an der Kordillere entlang hinter sich.
Von Santiago sollte ein Fensterplatz an der rechten Seite des Fliegers gebucht werden.

Auto Verleih:
Der Autoverleih ist üblich und weit verbreitet. Dies kann in Santiago aber auch in Copiapó erfolgen. Es gibt eine Vielzahl von Anbietern (Hertz, Europcar etc), es können auch Jeeps und Pickups (= camionetas) ausgeliehen werden. Für Touren in die Berge wird dies empfohlen. Man muss sich nur ein bisschen an die Dimensionen und Fahreigenschaften gewöhnen.
Leider wird nicht mehr so wie in den 80ger Jahren hier in Chile Auto gefahren - in dieser Zeit wurde nur ein defensiver Fahrstil toleriert und praktiziert. Leider ist jetzt eher ein "Europäischer Stil" anzutreffen. Aber Vorsicht: Es gibt viele (Unmengen) von Verkehrskontrollen, da die Strafen hier oft deutlich schmerzen sollte beachtet werden:
● Immer Licht an (Tag und Nacht)
● Höchstgeschwindigkeit nicht überschreiten (nicht 1 km/Std.) - normal ist eine generelle Höchstgeschwindigkeit von 100 km/Std.
● Immer Führerschein und Autopapiere dabei haben (IMMER!!!)
● Nur überholen wenn erlaubt und möglich
● Es gibt wenige Tankstellen, es sind leicht 200 Kilometer ohne eine Tankstelle möglich, auch auf der Pan-Americana.
● In die Berge, Kordilleren immer mit vollem Tank und Ersatztank fahren.
● Es gibt viele gut ausgebaute aber wenig befahrene Straßen: Achtung es können immer Steine etc. auf der Fahrbahn liegen.
● Nie über Bretter oder Holz fahren: Hat Nägel.
● Nie versuchen den Polizisten Geld zu geben - Gibt es in Chile nicht, wird hart bestraft.
● Die Verkehrsregeln sind fast wie in Europa, es gibt kaum Unterschiede.


Übernachtung:
In Copiapó Vallenar, Caldera, Bahía Inglesa, Huasco, El Salvador, Diego de Almagro und Chañaral ist eine gute Auswahl von Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden. In den größeren Städten kann zwischen allen Preis- und Leistungsklassen gewählt werden. Für die billigste Kategorie muss in etwa 20.000 Pesos (12 US$ pro Person Einzelzimmer/Nacht) veranschlagt werden. Für die teureren (und besseren) Hotels muss man etwa zwischen 35.000 bis zu 120.000 Pesos (Einzelzimmer / Person /Nacht) einkalkulieren. Doppelzimmer sind umgerechnet auf eine Person wesentlich billiger. Im allgemeinen bietet ein Hotel der Preislage 35.000.- Pesos einen guten Standard.


Restaurants und Essen:
Das Essen ist in Chile nicht sehr Unterschiedlich als in Europa. Es gibt natürlich einige besondere Gerichte, die man auch ruhig ausprobieren sollte. Die Preise für eine Mahlzeit bewegen sich zwischen 3000.- pesos und 20.000 Pesos. In Chile wird das Trinkgeld (10%) per Anfrage automatisch mit einbezogen. Also nach dem Essen sollte man (wenn alles ok war) die Frage des Trinkgeldes bejahen. Es wird normalerweise zwischen 13:15 hrs bis 15:30 hrs Mittagstisch angeboten. Aber auch das "cena" eine Mahlzeit zur Nacht ist üblich. Hier kann zwischen 20:30 hrs bis 24:00 hrs. gespeist werden. Alles kann empfohlen werden: Fleisch, Fisch oder Huhn, auch vegetarisch ist nicht unüblich. Natürlich ist die "parrillada" also das auf einem Tischgrill bereitgestellte Fleisch immer beliebt. Ist sehr viel, also für 6 Personen ist eine parrillada für 4 Personen mehr als genug. Es sollten hier noch die Beilagen zusätzlich bestellt werden.
Als Aperitif gibt es Pisco-Sour oder Veina, zum Essen Bier oder Wein. Der Nachtisch können Früchte oder Süßspeisen sein.
Wenn man mit Essen fertig ist (als erste Person) wird der Teller sofort abgeräumt, nicht beleidigt sein, ist hier so der Brauch. Es sollte noch beachtet werden, dass der Autofahrer kein Alkohol trinken sollte (in Chile gilt 0-promille). Es gibt deshalb überall gute Fruchtsäfte oder Fruchtsaft-drinks.


Preise:
Folgende Preisliste kann nur als Anhaltspunkt zur Orientierung dienen. Die Preise können saisonal schwanken. Die Umrechnung in Euro erfolgte durch den Faktor: 740 chilenische Pesos entsprechen etwa 1 Euro

Artikel Preis in Pesos Chil. Preis in Euro (1  Euro/ 740pesos)
1 Liter Benzin (Super Bleifrei) 500 0,70 Euro
Busfahrt innerhalb von Copiapó 500 0,70 Euro
Busfahrt Caldera-Copiapó 3000 4,00 Euro
1 Bier im Supermarkt (1 Liter) 1.200 1,62 Euro
Ein gutes Essen im Restaurant /p.Person 10.000 13,50 Euro
Bus Salón Cama Copiapó - Santiago 28.000 38,00 Euro
Leihwagen pro Tag (ohne Benzin) 40.000 54,00 Euro
1 Kg Äpfel 1.300 1,75 Euro
1 Kg Brot 1000 1,35 Euro
     
Stand: 2016
Die Preise können nur als Anhaltspunkt dienen - es können Unterschiede auftreten (Jahreszeiten, Wechselkurs, Ölpreis) - in Zeiten guter Kupferpreise muss mit wesentlich höheren gerechnet werden.
Ausdrücklich ist jegliche, nicht von den Autoren genehmigte,  Neuveröffentlichung untersagt. Dies gilt insbesondere für elektronische Publikationen: Nutzungsrichtlinien.
Falls Sie über alte Fotos, oder sonstiges (historisches) Material der Atacama Region verfügen würden wir uns sehr freuen dieses in unseren Seiten implementieren zu dürfen: Kontakt
vorherige Seite in geovirtual, Atacama
Touristischer Streifzug Atacama - Fotos und Aussichten Atacama
Atacama: Namen und Orte (Register)
Nächste Seite in geovirtual, Atacama
Rote Linie www.geovirtual2.cl

www.geovirtual2.cl - geovirtual in deutsch
Geologie
Apuntes
Apuntes Geología General
Apuntes Geología Estructural
Apuntes Depósitos Minerales
Apuntes Prospección
Perioden und Zeitalter (span.)
Systematik der Tiere (spanisch)
Virtuelles Museum: Geologie
Virtuelle Mineraliensammlung (span.)
Geologie - Zitaten-Sammlung (span.)
Index - Geologie (spanisch)
Virtuelles Museum
Eingang virtuelles Museum
Virtuelles Museum: Geologie
Virtuelle Mineraliensammlung (span.)

Geschichte Geowissenschaften und Bergbau

Geschichte der Geowissenschaften
Allgemeine Geologie historisch
Fossilien in historischen Illustrationen
Geschichte Lagerstättenkunde
Tektonik, historische Betrachtungen

Bergbau in historischen Illustrationen
Bergbau-Wörterbuch, Begriffe
Autoren der historischen Bücher
Download Zentrum
Atacama Region, Chile
Ein Streifzug durch Atacama
Sehenswürdigkeiten
Geschichte von Atacama
Historische Karten
Bergbau in der Atacama-Wüste
Eisenbahnen der Region
Flora Atacama
Tiere der Wüste
Atacama in Fotos / Atacama schwarzweiß
Karten / 3dimensionale Morphologie
Klima der Atacama Region
Links, Literatur, Büchersammlung
Namens- und Orts Register, Atacama
----
Illustrationen aus Chile
Inhalt in Listenform

www.geovirtual2.cl / Virtuelles Museum / Atacama Region, Chile
Die Atacama Region in Chile, die Atacama-Wüste
Dr. Wolfgang Griem, Chile - alle Rechte vorbehalten (Mail a Wolfgang Griem Uso de las páginas de geovirtual.cl y geovirtual2.cl)
Aktualisiert: 20.8. 2016, 7.5.2017, 16.9.2017, 25.12.2017, 15.3.2020
Mail a Wolfgang GriemEmail und Kontakt
Ver el perfil de Wolfgang Griem en LinkedInProfil Wolfgang Griem
Ausdrücklich ist jegliche, nicht von den Autoren genehmigte,  Neuveröffentlichung untersagt. Dies gilt speziell für elektronische Publikationen: Nutzungsrichtlinien
© Wolfgang Griem (2005, 2009) - Todos los derechos reservados - alle Rechte vorbehalten